MediWiki Uni Köln

Notbetrieb

Zur Startseite

Chemie

(19.07.2009 20:20 Uhr | Ältere Version)
Chemie-LK in der Schule gehabt? Ausbildung als CTA? Oder bereits ein halbes Pharmazie-Studium absolviert? Prima, dann braucht ihr hier nicht weiterzulesen.

Alle anderen müssen sich wohl oder übel etwas intensiver mit der leidigen Chemie auseinandersetzen.

== Allgemeines ==
Die Chemie-Ausbildung besteht aus einer Vorlesung, einem Seminar und einem Praktikum. Die Vorlesung umfasst vier Wochenstunden und gliedert sich in zwei Teile: Die ersten Wochen haben die Allgemeine & Anorganische Chemie zum Inhalt. Im zweiten Teil des Semesters steht dann die Organische Chemie und Biochemie (Grundlagen) auf dem Stundenplan. Die Vorlesungen hält mittlerweile Prof. Goldfuss, zu dessen Vorlesungen es sich auch lohnt hin zu gehen. Die Vorlesung ist nicht anwesenheitspflichtig, was bedeutet, ihr müsst selbst entscheiden, ob sie euch etwas bringt und ob ihr folglich hin gehen wollt. Empfehlenswert ist es, da: Stoff der Vorlesung = Stoff der Klausur !!!

== Seminar ==
Wie die Vorlesung ist das Seminar dringend zu empfehlen. Es wird an mehreren Tagen in der Woche angeboten. Ihr solltet mindestens einmal die Woche hingehen, bei Bedarf natürlich auch öfter. Auch hier besteht jedoch keine Anwesenheitspflicht. Die Seminare werden von verschiedenen Tutorinnen und Tutoren angeboten, die allesamt Chemie studiert haben (!) und somit sowohl auf die aller simpelsten Fragen wie auch auf nobelpreisverdächtige Detailfragen eine schlaue Antwort geben können, also nur Mut!

Jede Woche werden Übungsblätter ausgeteilt, die ihr insbesondere im Hinblick auf die Klausur am Semesterende unbedingt bearbeiten solltet. Sie werden in der jeweils folgenden Woche besprochen, ihr könnt sie zu Hause vorbereiten (schadet nicht) oder während der Seminarstunden die Rechenwege und Lösungen mitschreiben (unbedingt empfehlenswert!).

== Praktikum ==
Das Chemie-Praktikum besteht aus fünf Praktikumstagen, mitzubringen sind das Skript, das aufgrund der Studiengebühren kostenlos ist und bei der Vorbesprechung verteilt wird und einen Kittel (auf lange Ärmel und Zuknöpfbarkeit achten, sonst habt ihr schnell unschöne Flecken auf Eurem Lieblingspulli oder Salzsäure auf der Haut!).

An jedem Praktikumstag macht ihr zu zweit verschiedene Versuche zu den Themen der Anorganischen und Organischen Chemie. Das Skript beschreibt diese Versuche ausführlich und liefert Euch zudem kompakte Zusammenfassungen der relevanten Theorie. Die Assistentinnen und Assistenten die das Praktikum betreuen zeichnen Euch die erfolgreich durchgeführten Versuche ab. Vorsicht: Je nach dem welche Assis ihr erwischt, werdet ihr zu den einzelnen Versuchen stichprobenartig befragt. Es ist sehr nützlich dann etwas zum theoretischen Hintergrund der Versuche sagen zu können! Aber keine Angst: Detailwissen verlangt normalerweise niemand. Insgesamt kann das Chemiepraktikum durchaus Spaß machen, vor allem wenn ihr Euch nette Mitstreiter aussucht.

== Anmeldung ==
Eine gesonderte Anmeldung für die Klausur ist aus dem Uninetz möglich über http://servant.oc.uni-koeln.de und nötig (nur aus dem Uni-Netz erreichbar). Die Teilnahme an einer Vorbesprechung zum Praktikum ist obligatorisch. Dieser Termin wird rechtzeitig in den Chemischen Instituten ausgehängt.

== Klausur ==
Die maximal zu erreichende Punktzahl liegt bei 70 Punkten. Mit 30 Punkten hat man die Klausur bestanden, davon müssen 12 aus dem OC und 12 aus dem AC kommen, die anderen 6 sind egal. Die Themen des Seminars bringen einem noch mal ein paar "Zusatzpunkte" (=Biochemie).

Eine Nachschreibeklausur findet meist kurz vor Semesterbeginn statt. Man darf die Klausur so oft wiederholen wie man möchte. Also keine Panik! Die Ergebnisse werden etwa zwei Wochen nach der Klausur in den Chemie-Instituten ausgehängt. Außerdem könnt Ihr sie im Internet einsehen und zwar unter http://www.oc.uni-koeln.de/ Hier klickt ihr auf den Link "Chemie für MedizinerInnen".

== Schein ==
Den Chemie-Schein bekommt ihr, nachdem Ihr das Praktikum gemacht habt.

== Bücher ==
Chemie-Bücher sind so eine Sache: Die meisten sind entweder zu ausführlich oder gehen an der Realität der chemischen Ausbildung in Köln vorbei.

== Bücher ==

* Folien zur Vorlesung (mit Übungen) sind von der Seite des Dozenten downloadbar.
* Chemie für Mediziner (Axel Zeeck) (ISBN 3437444352)
** prinzipiell mittlerweile gut zu empfehlen. Er ist ausführlich, hat aber leider keine relevanten Übungsaufgaben.
* Arbeitsbuch Chemie für Mediziner und Biologen: Eine klausurorientierte Einführung (Dirk Röbke) (ISBN 3804723969)
** viele Übungs(Rechen)aufgaben, knapp zusammengefasster Stoff. Auf dem Büchermarkt zu Beginn des Semesters sind meist auch noch ein paar Exemplare älterer Semester zu haben. Leider hat der Roebke immernoch einige Fehler, also wenn ihr häufig nachgereechnet hat, ist das Buch falsch :-)
* Chemie für Mediziner (Carsten Schmuck) (ISBN 3827372860)
** Wird von Prof. Dr. Schäfer empfohlen
* ChemieXpress (Bernd Goldfuß)
** Erhältlich hier: VUB, Filiale an der Universität, Meister-Ekkehart-Str. 1, D-50937 Köln

== Links ==

* Chemie-Skripte
* Institut für Organische Chemie --> Infos und Altklausuren unter "Studium -> Chemie für MedizinerInnen"
* Onlinelernmodule mit drehbaren dreidimensionalen Moleküldarstellungen (Plugin CHIME notwendig; Download lohnt sich aber), Animationen und kurzen Viedos; recht anschaulich
* Chemielexikon mit kurzen Lerneinheiten zu den gesuchten Begriffen, mit anschaulichen 3D-Darstellungen
]
]
* Gebrauchte Chemie Bücher an der Uni Köln

Dateien

Templatelinks

Pagelinks

Externe Links

Notbetrieb mit freundlicher Unterstützung von Infozelt Webdesign